Flottenversicherung

Was ist eine Flottenversicherung?

Eine Flottenversicherung ist in einem Flottenvertrag geregelt. Es bezeichnet Versicherungsverträge für Fuhrparks, die eine größere Anzahl auf den Namen des Versicherungsnehmers (Privat oder Unternehmen) zugelassener Kfz bei einem Versicherer umfassen.
Kontakt – Hier klicken Ein besonders Merkmal der Flottenversicherung ist die erhöhte Berücksichtigung von Schäden bei der Beitragskalkulation für einen Fuhrpark. Sogenannte weiche Tarifmerkmale, wie in der privaten Kfz-Versicherung werden in der Regel nicht berücksichtigt. Mit einer Flottenversicherung bündeln Unternehmen die Risiken Ihrer Fahrzeug also in einem Vertrag. So sparen Sie nicht erheblich am Verwaltungsaufwand sondern erhöhen grundsätzlich Ihre Liquidität. Es also sinnvoll, bei Ihrem gesamten Fuhrpark über eine Flottenversicherung nachzudenken.

Welche Fahrzeuge im Fuhrpark können für die Berechnung der Flottenversicherung herangezogen werden?

    Versicherbare Wagnisse
  • Krafträder (WKZ 003)
  • Leichtkraftroller (WKZ 014)
  • Leichtkrafträder (WKZ 024)
  • Trikes (WKZ 030)
  • Quads (WKZ 031)
  • PKW (WKZ 112)
  • LKW im Werkverkehr bis 3,5 t Gesamtgewicht (WKZ 251)
  • LKW im Werkverkehr über 3,5 t Gesamtgewicht (WKZ 351)
  • Zugmaschine im Werknahverkehr (WKZ 401)
  • landwirtschaftliche Zugmaschine (WKZ 451)
  • Anhänger zu landwirtschaftlichen Zugmaschinen (WKZ 551)
  • Anhänger / Auflieger im Werkverkehr (WKZ 581)
  • Hub- und Gabelstapler (WKZ 708)
  • sonstige Arbeitsmaschinen (WKZ 702)
  •  

    Ab wie vielen Fahrzeugen lohnt sich eine Kfz-Flottenversicherung?

    In der Regel lohnt sich eine Flottenversicherung für Ihren Betrieb schon ab 3 Fahrzeugen. Ab diese Anzahl bieten auch die meisten Flottenversicherungen eine Stückprämienberechnung an. Sparen Sie Versicherungsprämie, indem Sie von uns eine individuelle Kalkulation erstellen lassen. Wir haben eine große Auswahl von Flottenversicherungen.

    Wie werden die Beiträge bei Kfz-Flotten berechnet?

    Hier gibt es das Kleinflottenmodell, Fuhrparkmodell und das Stückkostenmodell. Das SFR-Modell kommt sehr häufig bei Kleinflotten vor. Hier werden Ihre Fahrzeuge nach einem individuellem Schadenfreiheitsrabatt (SFR) eingestuft. Je nach Schadenverlauf kann man hier attraktive Konditionen in der Haftpflicht-, Kasko- und Kraftunfallversicherung von den Flottenversicherungen erhalten. Wird der Fuhrpark zum Beispiel um ein weiteres gleichwertiges Fahrzeug vergrößert, kann dieses je nach Schadenverlauf und vorhandenen Schadenfreiheitsrabatt mit einem attraktiven SFR eingestuft werden.
    Kontakt – Hier klicken Beim Stückprämienmodell bezahlt das Unternehmen für artgleiche Fahrzeuge immer den gleichen Beitrag. Motorisierung, Ausstattung oder SFR-Klassen spielen hier keine Rolle. So kann der Preis für einen PKW in der Kfz-Haftpflichtversicherung 350 Euro, für einen Lieferwagen 490 Euro und einen LKW über 3.5 Tonnen Gesamtgewicht 975 Euro betragen. Kommt ein PKW, Lieferwagen oder LKW mit dazu, ist der zusätzliche Beitrag derselbe. Das ist in den meisten Fällen günstiger als eine individuelle LKW-Versicherung oder Lieferwagen-Versicherung.

    Das Fuhrparkmodell ist ausgerichtet auf Fuhrparks mit einer Anzahl von 14 bis 49 gewerblich genutzten ziehenden Fahrzeugen. Hier werden die Fahrzeuge nicht mit einem individuellen SFR eingestuft, sondern mit einem einheitlichen Schadenfreiheitsrabatt. Dieser gilt dann ebenfalls für neu hinzukommende Fahrzeuge.

    Wie viel kostet eine Flottenversicherung?

    Nehmen wir einen kleinen Fuhrpark eines Unternehmens mit einem PKW bis 90 kw, einem Lieferwagen bis 3.5 Gesamtgewicht und einem LKW über 3.t Gesamtgewicht.

    KfzMotorleistung in kwHaftpflichtVollkasko 300/150 SBTeilkasko 150 Selbstbeteiligung
    PKWbis 90400 Euro470 Euro115 Euro
    Lieferwagenbis 80490 Euro405 Euro105 Euro
    LKW über 3.5 Tonnenbis 149975 Euro435 Euro80 Euro
    Kommt jetzt ein PKW, Lieferwagen oder LKW mit der gleichen bis Motorleistung hinzu, kommt der dergleiche Beitrag hinzu.

    Was für Leistungen können bei Flotten versichert werden?

    Eine Flotte zu versichern unterscheidet sich nicht wesentlich von einer einzelnen Autoversicherung. Auch hier ist die Kfz-Haftpflicht eine Pflichtversicherung, während man zusätzlich Fahrzeuge der Flotte mit einer Teilkaskoversicherung und Vollkaskoversicherung absichern kann. Hier kann bei der Fuhrparkversicherung individuell entschieden werden.

    Kfz-Haftpflichtversicherung

    Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist auch bei der Flottenversicherung eine absolute Pflicht. Ohne diese Versicherung darf kein Kraftfahrzeug zugelassen werden. Die Haftpflicht ersetzt den Schaden eines Dritten, wenn dieser beim Gebrauch des Fahrzeugs geschädigt wird.

    Ersetzt werden Sachschäden am gegnerischen Fahrzeug als Personenschäden und ein daraus eventuell entstehender Vermögensschaden. Dies kann beispielsweise ein Verdienstausfall sein. Neben dem hauptsächlichen Zweck des Ersatzes von Schäden Dritter bietet die Haftpflicht auch einen sogenannten passiven Rechtsschutz.

    Stellt ein Dritter einen unberechtigten Schadensersatzanspruch gegen den Versicherungsnehmer und damit den Kfz-Flottenversicherer übernimmt die Haftpflicht die Abwehr dieser Ansprüche auf Kosten der Flottenversicherung.

    Mallorca-Police (max. 1 Monat)

    Unter Mallorca-Police versteht man den Versicherungsschutz im Ausland. Falls der Versicherungsnehmer im europäischen Ausland mit einem angemieteten Mietwagen einen Schaden verursacht die Haftpflicht dieses Mietwagens für den finanziellen Schaden nicht reicht, tritt der Schutz der Mallorca-Police auf den Plan. Die Mallorca-Deckung erhöht die Versicherungssumme auf die Summe des eigenen Vertrags.

    Auslandsschadenschutz

    Bei einem unverschuldeten Unfall im Ausland wird der Schaden so reguliert, als wäre das Fahrzeug des Unfallgegners bei dem heimischen Flottenversicherer haftpflichtversichert. Diese Leistung bieten aber nicht jede Flottenversicherung.

    Eigenschäden bis 100.000 Euro

    Mit der Eigenschadendeckung versichert man den Sachschadenersatz bei Kollisionen des eigenen Fahrzeugs mit anderen eigenen Gegenständen. Dies kann ein Auto oder ein Haus sein. In der Regel besteht bei einem solchen Schaden kein Schutz durch die Versicherung.

    Nicht jeder Kfz-Flottenversicherer hat diese Leistung in Ihrem Schutz automatisch enthalten. Wenn dies aber der Fall ist, werden in der Regel dafür keine Beiträge genommen. Diese Eigenschadenversicherung ist Teil der Kfz-Haftpflichtversicherungen.

    Viele Flottenversicherer bieten einen Eigenschadenversicherung an. Bei den meisten ist hier aber nur PKW abgesichert. Eine Ausnahme bilden beispielsweise die Allianz mit den Tarifen Komfort und Premium. Hier sind alle Fahrzeuge in der Kfz-Flottenversicherung mitversichert.

    Bei der Concordia Flottenversicherung Premium sind Eigenschäden bei einem Pkw, Wohnmobile, Lkw im Werkverkehr, Zugmaschinen im Werkverkehr und landwirtschaftliche Zugmaschinen abgesichert.

    Wenn Sie Fragen haben, welche Flottenversichererzumindest den Pkw abgesichert haben, dann melden Sie sich bei uns mit einer E-Mail. Wir senden Ihnen umgehend Informationen zu.

    Teilkasko

    Es gibt in der Flottenversicherung die Teilkasko und die Vollkasko. Die Teilkasko ist die günstigere Variante mit einem eingeschränkten Versicherungsschutz. In der Regel umfasst die Teilkaskoversicherung folgende Leistungen:

  • Brand und Explosion
  • Entwendung und Diebstahl
  • Sturm, Hagel, Blitzschlag und Überschwemmung
  • Glasbruch
  • Verzicht auf den Einwand der groben Fahrlässigkeit (außer Entwendung, Alkohol, berauschende Mittel)
  • Neupreisentschädigung: 6 Monate
  • Kaufpreisentschädigung: 6 Monate
  • Zusammenstoß mit Haarwild, Pferden, Rinder, Schafen oder Ziegen
  • Tierbisse aller Art
  • Kurzschlussschäden an der Verkabelung
  • Kurzschluss-Folgeschäden: bis 3.000 Euro
  • Dachlawinen
  • Schlossaustauschkosten
  • Sonderausstattung: bis 2.500 Euro
  • Verzicht auf den Abzug „neu für alt“
  • Havarie grosse
  • Sonderausstattung Versicherung
  • Parkschadenschutz: bis 300 Euro (SB: 50 Euro)
  • Reduzierung der Selbstbeteiligung bei Reparatur in einer Partnerwerkstätte
  •  

    Vollkaskoversicherung

    Über die Leistungen der Teilkaskoversicherung hinaus sind hier auch selbstverschuldete Unfälle und die Beschädigung des Kfz durch Vandalismus mitversichert. Darüber hinaus können abgesichert werden:

  • Cyber- und Hackerangriffe
  • Tierbiss-Folgeschäden: über die 5.000 Euro hinaus
  • GAP-Deckung für geleaste Fahrzeuge
  • Mitversicherung grobe Fahrlässigkeit
  • Neupreis- und Kaufpreiserstattung
  • Mietwagen und Nutzungsausfall
  • Wertminderung
  •  

    Optionaler Versicherungsschutz im Überblick

  • Kasko-Extra-Versicherung für Brems-, Betriebs-, Bruchschäden
  • Fahrerschutz
  • GAP-Deckung
  • Rabattschutz
  • Schutzbrief (PKW, Lkw und Lieferwagen)
  • Werkstattbindung
  • Rechtsschutz
  •  

    Welche Flottenversicherungen gibt es in Deutschland?

    Das sogenannte Kleinflottenmodell gibt es bei einigen Flottenversicherungen schon ab 2 Fahrzeugen. Mit diesem Modell können gewerbliche und landwirtschaftliche Betriebe kleine Fuhrparks versichern. Voraussetzung dafür, dass auch eine kleinere Fahrzeugflotte abgesichert werden kann, ist das Vorhandensein von mindestens 2 beziehungsweise 3 Fahrzeugen, die überwiegend gewerblich genutzt werden.

    Versicherungen, die das Modell der Kleinflotte anbieten sind unter anderem die Allianz, Alte Leipziger, Axa, Gothaer, Kravag oder die VHV.
    Kontakt – Hier klicken Größere finanzielle Vorteile können Großflotten erwarten. Hier wird die Berechnung der Beiträge auch immer individueller. Profitieren Sie von der Beratung durch einen Experten. Natürlich freuen wir uns, wenn Sie das Gespräch mit uns online oder vor Ort suchen. Ein Ansprechpartner steht für Sie bereit. Sie können auch gerne von einem unserer Mitarbeiter ein Formular zu Ihrer persönliche Risikoerfassung anfordern. Das macht es uns leichter, ein geeignetes Angebot zu erstellen.

    Welche Flottenversicherer gibt es im Jahr 2022?

    Die Flottenversicherung ist trotz Ihres Rufes, wie die Kfz-Versicherung allgemein, ein defizitärer Versicherungsbereich zu sein, recht beliebt bei den Versicherern. Wir unterscheiden die Flottenversicherung für eine Kleinflotte und Großflotte. Angebote bei beiden Flotten gibt es beispielsweise bei der

  • Alte Leipziger
  • Axa
  • BGV
  • Dialog
  • Gothaer
  • Kravag
  • R+V
  • VHV
  • Zurich
  •  

    Was sind die Vorteile einer Flottenversicherung:

  • Für die Versicherung werden nur wenige Daten benötigt
  • Einfache und schnelle Beitragsermittlung
  • Unbürokratische Sammelabrechnung anstatt Beitragsrechnungen für jedes Fahrzeug
  • Neue Fahrzeuge erhalten schon ab dem Tag der Zulassung die erforderliche Deckung
  • Mitversicherung Gap-Deckung und Haftpflicht-Eigenschaden
  •  

    Welche Bedeutung haben Schäden für eine Flotte?

    Bei den Versicherungsgesellschaften gilt momentan in der Regel eine Klein- oder Großflotte mit einem Schadenaufwand unter 70 Prozent gemessen am Nettobeitrag als positiv. Ist das Verhältnis schlechter, muss das versicherte Unternehmen mit einer Erhöhung der Beiträge rechnen. Aus diesem Grund ist bei größeren Flotte ein Flottenmanagement beziehungsweise Fuhrparkmanagement angesagt. Flotten, die unterdurchschnittliche Schadensfälle aufweisen, können mit einem günstigeren Beitragssatz abgesichert werden. Schon aus diesem Grund sollten das Management viel stärker in die Fahrer und die Schadenprävention investieren. Wenn Sie also noch kein Schadenmanagment für Ihre Flotte haben, denken Sie über eine Einrichtung nach.

    Wir beraten nicht zum Thema Flottenversicherung. Als Versicherungsmakler, der sich speziell im Bereich Gewerbe bewegt, haben wir sämtliche Produkte um Angebot. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um die betriebliche Altersvorsorge, Betriebshaftpflichtversicherung, Inhaltsversicherung, Transportversicherung, Maschinenversicherung, gewerbliche Gebäudeversicherung oder Elektronikversicherung handelt. Bei vielen Produkten können Sie online einen Abschluss tätigen.

    Für die private Absicherung und Vorsorge empfehlen wir unter anderem die private Krankenversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung, private Unfallversicherung, Rürup-Rente oder Riester-Rente. Kontaktieren Sie uns und erfahren sie umfassenden Service. Unsere Berater versichern Sie persönlich und individuell, unabhängig ob Privatkunden oder Geschäftskunden. Folgen Sie uns auf Facebook.

    Nach oben scrollen