Wenn Sie eine Betriebshaftpflicht für den Einzelhandel suchen, dann sind Sie bei dem Versicherer Haftpflichtkasse richtig.

Betriebshaftpflicht Einzelhandel berechnen

Versicherbare Betriebsarten in der Betriebshaftpflicht für den Einzelhandel

  • Babyausstattung
  • Bäckerei
  • Bekleidungshandel
  • Bettenhandel
  • Blumenhandel
  • Buchhandel
  • Drogerie
  • Elektrowarenhandel (ohne Montage, Reparatur)
  • Fahrradhandel (ohne Reparatur, Wartung)
  • Feinkostgeschäft
  • Fischhandel
  • Fotohandel
  • Gartencenter (Keine Baumschule/Gärtnerei mit Landschaftsbau)
  • Geflügelhandel
  • Gemischtwaren
  • Gemüsehandel
  • Geschenkartikel
  • Haushaltswaren
  • Kaffeehandel
  • Konditorei
  • Lottoannahmestelle
  • Metzgerei
  • Obsthandel
  • Orthopädiehandel
  • Parfümerie
  • Reformhaus
  • Sanitärartikel (ohne Montage, Reparatur)
  • Sanitätshandel
  • Schreibwarenhandel
  • Spirituosenhandel
  • Spielwaren
  • Süßwarenhandel
  • Tabakhandel
  • Teehandel
  • Textilienhandel
  • Ton-/Filmträgerhandel
  • Weinhandel
  • Wildhandel
  • Zeitungshandel
  • Zoologische Handlung

Leistungen der Betriebshaftpflichtversicherung für den Einzelhandel

Abwasserschäden bis zur Höhe der Sachschaden-Versicherungssumme (Der Selbstbehalt je Schadenereignis beträgt 10 %, mindestens 100 EUR, maximal 5.000 EUR)Ja
Ansprüche mitversicherter Personen untereinander (nicht Arbeitsunfälle und/oder Berufskrankheiten)Ja
Auslandsschäden 
anlässlich von Geschäftsreisen, Ausstellungen und Messebesuchen: weltweit;Ja
durch indirekte Exporte: weltweit;Ja
durch direkte Exporte ins europäische Ausland.Ja
Auslösen von Fehlalarm (im Rahmen der Versicherungssumme für mitversicherte Vermögensschäden)Ja
Ausrichtung von Veranstaltungen, Tagungen, Kurzveranstaltungen, Festveranstaltungen außerhalb des BetriebsgeländesJa
Bauherren-Haftpflichtbis 1.000.000 EUR Bausumme
Be- und Entladeschäden an FremdfahrzeugenJa
Besitz, Halten und Gebrauch von nicht zulassungs- und nicht versicherungspflichtigen KraftfahrzeugenJa
Beschädigung/Abhandenkommen von Patienten-, Besucher- und Belegschaftshabe 30.000 EUR
Erweiterter Strafrechtschutz (Selbstbehalt: 10 % je Verfahren) 100.000 EUR
Elektronischer Datenaustausch/InternetnutzungJa
Gewässerschaden-Haftpflichtrisiko 
für Behältnisse bis 5.000 Liter Gesamt-Fassungsvermögen (größere Gebinde auf Anfrage);Ja
für Öl- /Fettabscheider;Ja
Restrisiko.Ja
Haus- und Grundbesitz 
Betrieblicher Haus- und Grundbesitz;Ja
Abvermietung von Grundstücken, Gebäuden oder Räumlichkeiten auf dem Betriebsgrundstück an Dritte.bis 30.000 EUR Bruttojahresmietwert
Leitungsschäden bis zur Höhe der Sachschaden-VersicherungssummeJa
Mietsachschäden 
anlässlich von Dienst- und Geschäftsreisen (Selbstbehalt: 10 %, mind. 100 €, max. 1.500 € je Schadenfall);3.000.000 EUR
an Gebäuden und Räumen durch Brand, Explosion, Leitungswasser und Abwässer;3.000.000 EUR
Mietsachschäden an Gebäuden und Räumen durch sonstige Ursachen (Selbstbehalt: 10 %, mind. 100 €, max 1.500 € je Schadenfall).150.000 EUR
Nachhaftung bis zu 5 Jahre nach vollständiger BetriebsaufgabeJa
Betrieb einer Photovoltaikanlage bis zu einer Leistung von 25 kWp auf dem Versicherungsgrundstück 500.000 EUR
Private Haftpflichtrisiken 
Familien-Privathaftpflicht PHV Einfach Gut (für Inhaber/Betreiber); Erhöhung des Deckungsumfangs der PrivathaftpflichtVersicherung von PHV Einfach Gut auf PHV Einfach Besser oder PHV Einfach Komplett ist gegen Mehrbeitrag möglich;Ja
private Hundehaftpflicht (für einen Hund).Ja
Produkt-Haftpflichtrisiko 
aus hergestellten/gelieferten Erzeugnissen und erbrachten Arbeiten/sonstigen Leistungen;Ja
aufgrund Fehlens zugesicherter Eigenschaften und aus Falschlieferung.Ja
Schlüsselschäden: Abhandenkommen von fremden Schlüsseln und Codekarten (Selbstbehalt: 10 %, mind. 100 €, max. 500 € je Schadenfall) 100.000 EUR
Strahlenschäden aus dem deckungsvorsorgefreien Umgang mit energiereichen ionisierenden StrahlenJa
Tätigkeitsschäden (Selbstbehalt: 10 %, mind. 100 €, max. 5.000 € je Schadenfall)100.000 EUR
Tätigkeitsschäden an fremden Hilfsmitteln (Selbstbehalt: 10 %, mind. 100 €, max. 5.000 € je Schadenfall)50.000 EUR
Umwelt-Haftpflichtrisiko (privatrechtliche Inanspruchnahme): siehe auch Gewässerschaden-HaftpflichtrisikoJa
Umweltschadens-Basisversicherung (öffentlich-rechtliche Inanspruchnahme)3.000.000 EUR
Vermögensschäden durch Verletzung personenbezogener Daten in Datenschutzgesetzen 100.000 EUR
VertragshaftungJa
VersehensklauselJa
Vorsorgeversicherung in Höhe der vertraglichen VersicherungssummenJa
DatenlöschkostenJa

Beispiele für Schäden im Handel

Schadenfall
Im Rahmen einer Promotion soll der Absatz regionaler Produkte gefördert werden. Dazu spendiert ein Supermarkt an der Nordsee seinen Kunden frischen Heringssalat. Leider war die Kühlkette unbemerkt unterbrochen, so daß der Salat verdorben ist.
An den folgenden Tagen melden sich mehrere Kunden mit schweren Verdauungsproblemen. Auf den Marktinhaber kommen Schmerzensgeldforderungen und zahlreiche Arztrechnungen zu.
Kosten
59 Kunden sind betroffen, davon machen 43 Schmerzensgeld geltend, 19 haben intensive Beschwerden. Der Schaden ist immens.

Schmerzensgeld 43x 400 EUR
Behandlungskosten 24x 150 EUR
Behandlungskosten 19x 850 EUR
GESAMT 36.950 EUR

Schadenfall
Das Schaufenster eines Schuhladens soll neu dekoriert werden. Um die Schuhe vor dem Ausbleichen durch die Sonne zu schützen imprägniert sie ein Mitarbeiter des Schuhgeschäfts. Versehentlich benutzt er jedoch ein Mittel, das nicht mit bloßer Haut in Kontakt kommen darf.
Einer nichtsahnenden Kundin wird ein Paar Schuhe aus dem Schaufenster verkauft. Durch die chemische Reaktion erleidet die Kundin einen stark schmerzende Ausschlag. Sie verlangt Schmerzensgeld, Verdienstausfall- und Behandlungskosten.
Kosten
Schmerzensgeld 2.400 EUR
Behandlungskosten 1.900 EUR
Verdienstausfall 970 EUR
GESAMT 5.270 EUR

Bedingungen für die Betriebshaftpflicht für den Einzelhandel

Versicherungsbedingungen Firmenkunden-Haftpflicht

Ihre Kosten für die Betriebshaftpflicht im Einzelhandel

Jährliche Kosten bei 3 Mio. Deckungnettobrutto
10 tätige Personen300,00 €357,00 €
20 tätige Personen600,00 €714,00 €
50 tätige Personen1.500,00 €1.785,00 €
Betriebshaftpflicht Einzelhandel berechnen

Wie funktioniert der Haftpflichtversicherung Rechner?

Schritt 1:

Nachdem Sie bei „Typ“ Einzelhandel ausgewählt haben, geben Sie bei „Betriebsart“ bitte die zutreffende Betriebsart aus der oben genannten Liste an. Wenn Sie sich in diesem Überblick als Einzelhändler nicht wiederfinden, dann fragen Sie einfach uns. Eine unverbindliche Beratung gehört zu unserem Service.

Bei „Versicherungssumme“ ist bereits die Deckungssumme in Höhe von 3 Millionen Euro für Personenschäden und Sachschäden angegeben, die Sie (mit einer Beitragserhöhung) auf 5 beziehungsweise 10 Millionen erhöhen können. Echte Vermögensschäden sollte man mit einer Berufshaftpflichtversicherung absichern. Die Betriebshaftpflicht für den Einzelhandel übernimmt nur „unechte“ Vermögensschäden.

Als nächstes müssen Sie für jede Betriebsstätte die Anzahl der tätigen Personen ausfüllen. Maßgebend ist die Durchschnittszahl der im Versicherungsjahr tätigen Personen. Hierzu rechnen neben dem Versicherungsnehmer und seinen Angehörigen alle sonst im versicherten Betrieb oder Geschäft regelmäßig oder vorübergehend tätigen Personen, auch Zeit- und Teilzeitkräfte, Aushilfen, Bürokräfte, Auszubildende, Volontäre, Fahrstuhlführer, Handwerker, Heizer, Reinigungspersonal, Heimarbeiter usw. Zeit- und Teilzeitkräfte werden mit 50% des Beitrags angesetzt. Heimarbeiter werden mit 25% des Beitrags angesetzt.

Drücken Sie anschließend auf „Weiter“.

Schritt 2:

Im Rahmen der Betriebshaftpflicht ist die Familien-Privat-Haftpflicht „Einfach Gut“ für eine namentlich benannte Person (zum Beispiel Inhaber) und die private Hunde-Haftpflicht für einen Hund ist ebenfalls versichert. Eine Erhöhung des Deckungsumfanges der Privathaftpflicht-Versicherung von „Einfach Gut“ auf PHV „Einfach Besser“/“Einfach Komplett“ ist gegen Mehrbeitrag möglich. Ob als Berufseinsteiger, als Student, beim digitalen Arbeiten, im Urlaub oder bei vorübergehenden Auslandsaufenthalten – mit dem PHV-Basistarif „Einfach Gut“ erhalten Sie einen ausgezeichneten Schutz. Unter anderem kommen Sie in den Genuss der Absicherung gegen Schlüsselverlust, Schäden und Verlust von Mietsachen oder Schäden durch deliktunfähige Kinder/Personen.

Mit dem Tarif „Einfach Besser“ profitiert man – aufbauend auf „Einfach Gut“ – von zahlreichen Erweiterungen. Personen-, Sach- und Vermögensschäden sind bis zu 50 Millionen Euro abgedeckt. Teil des Tarifs ist auch die Besitzstandsgarantie sowie die „Erweiterte Vorsorge“ (Bestleistungs-Garantie) inklusive dem Entfall der Höchstersatzleistungen bis zu den marktüblichen Summen. Dadurch bildet „Einfach Besser“ bereits alle Vorteile und Besonderheiten des Marktes ab.

Mit dem Tarif „Einfach Komplett“ entscheiden Kunden sich für Leistungen, die weit über dem Marktdurchschnitt liegen. Zudem sind nahezu alle Leistungen bis zur Versicherungssumme von 70 Millionen Euro abgesichert, bestehende Entschädigungsgrenzen entfallen also.

Nachdem Sie sich für die gewünschte Deckung entschieden haben können Sie entweder direkt einen „Antrag stellen“ oder ein unverbindliches „Angebot“ anfordern. Zu den wichtigsten Versicherungen für ein Unternehmen zählt die Inhaltsversicherung. Mit der Inhaltsversicherung erhalten die Waren und Sachen Versicherungsschutz, die maßgeblich für Ihre Existenz als Unternehmer sind. Es gibt nicht nur ein Risiko, welches einen Schaden an Ihrer Ware bewirken kann. Hier sind beispielsweise Risiken wie Feuer, Einbruchdiebstahl oder Sturm zu nennen. Natürlich sind wir hier Ansprechpartner, so wie zum Beispiel bei der Transportversicherung, Berufshaftpflicht, Elektronikversicherung, betriebliche Krankenversicherung und Rechtsschutzversicherung, gewerbliche Kfz-Versicherung oder der neuen Cyber Versicherung. Wenn Sie weitere Informationen benötigen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.